Skip to Content

Sie führen eine eidgenössische Volksinitiative oder ein Referendum durch und brauchen Unterstützung bei der Unterschriften-beglaubigung? Wir nehmen Ihnen das gerne ab. Die Unterschriften gelangen zu uns, werden beglaubigt und am Schluss in der Bundeskanzlei eingereicht. In ausgewählten Fällen übernehmen wir auch die Kampagnenleitung.


Unsere Leistungen

⦁ Unterschriftenbeglaubigung: Sortierung, Beglaubigung, Auszählung, Einreichung
⦁ Hilfe bei Planung und Konzeption
⦁ Übernahme der Mittelbeschaffung
⦁ Begleitung der politischen Kampagne
⦁ Unterstützung in der Kommunikation und im Einsatz von sozialen Medien


Politische Kampagnen

Mikrosteuer-Initiative

Die Mikrosteuer-Initiative möchte die Mehrwertsteuer, die direkte Bundessteuer und die Stempelsteuer durch eine Mikrosteuer ersetzen, welche automatisch bei jeder elektronischen Transaktion erhoben wird. Die Mikrosteuer entlastet die Unter- und Mittelschicht. Wer viel Geld bewegt, bezahlt auch mehr Steuern. Im Fokus stehen die immensen Transaktionen im computerisierten Handel fernab der Realwirtschaft.

www.mikrosteuer.ch


Unterschriften­­beglaubigung

Doppelinitiative Biodiversität und Landschaft

Pro Natura lanciert zusammen mit anderen Organisationen eine Doppelinitiative: Die Biodiversitätsinitiative fordert mehr Fläche und Geld für die Erhaltung und Förderung der Biodiversität. Die Landschaftsinitiative stellt die Trennung des Baugebiets vom Nichtbaugebiet sicher, damit keine neuen Gebäude ausserhalb von Bauzonen entstehen.

www.biodiversitaet-landschaft.ch

Gletschter-Initiative

Die Gletscher-Initiative fordert netto null Emissionen bis 2050. Sie will die Schweiz auf Klimakurs bringen, indem die Ziele des Pariser Klimaabkommens in der Verfassung verankert werden und sich die Schweiz zu einer kontinuierlichen Absenkung der Emissionen im Inland verpflichtet. Damit soll möglichst bald das Ende des fossilen Zeitalters eingeläutet werden.

www.gletscher-initiative.ch

Massentierhaltungsinitiative

Die Massentierhaltung treibt die Klimaerwärmung voran, verschärft Welthunger und Wasserknappheit, verursacht Antibiotikaresistenzen und verletzt den Verfassungsgrundsatz des Tierschutzes. Die Massentierhaltungsinitiative, die am 12. Juni 2018 lanciert wurde, möchte dem ein Ende setzen. Die 100’000 Unterschriften wurden erfolgreich eingereicht.

www.massentierhaltung.ch

Nein zu den Kampfjet-Milliarden

Die SP Schweiz, die Grünen und die GSoA haben das Referendum gegen den Kauf von neuen Kampfjets ergriffen. Milliarden für umweltbelastende Luxus-Kampfjets auszugeben, welche nicht nötig sind, um den Luftpolizeidienst auch in Zukunft zu gewährleisten, ist eine inakzeptable Geldverschwendung.

www.kampfjets-nein.ch

Nein zum missratenen Jagdgesetz

Das missratene Jagdgesetz bringt wildlebende Tierarten noch stärker in Bedrängnis. Geschützte Tiere können abgeschossen werden, ohne dass sie je einen Schaden angerichtet haben. Selbst in Wildtierschutzgebieten wird geschützten Tieren nachgestellt. Aus diesem Grund wurde das Referendum gegen das Jagdgesetz ergriffen.

www.jagdgesetz-nein.ch